1974 kaufte ich im Zwinger "von der Birke" meine erste Cockerhündin. Wendy war ein Blauschimmel und begeisterte uns alle mit ihrem fröhlichem Wesen. Ich wurde Mitglied des Spanielvereins und mit zwei Jahren bekam sie ihren ersten Wurf mit dem Zwingernamen "vom Lilienthaler Gehölz". Jenny und Jonas ( aus zwei Würfen) behielt ich und wir zogen um nach Holland. Jonas blieb uns am längsten erhalten, er wurde gute 14 Jahre alt.

1991 namen wir Abschied vom Meer und zogen in das Groninger Land. Unser 150 Jahre altes Haus bekam den Namen "Dollardhoeve" und so war es naheliegend, den Niederländischen Zwingernamen "van de Dollardhoeve" anzunehmen. Es folgten Jahre intensiven Aufbaus meiner Zucht. Die englischen Züchter Mrs. M. Robinson (Craigleigh) und ganz besonders Mrs. Pam Walker ( Cardamine ) halfen mir, mein Wissen weiter aufzubauen und zu vertiefen. Beiden verdanke ich wunderbare Hunde mit fantastischem Wesen und bester Gesundheit.

Unsere Meute lebte im Rudel im Kreise der Familie in der großen Wohnküche und es war mit Welpen und Welpenkäufern und Besuchern ein reges Treiben.

Leider wurde im Sommer 2002 durch meine schwere Erkrankung ein Stop gesetzt. Ich habe mich schweren Herzens entschieden, nur noch 6 Hunde zu behalten, und habe mich auf die Einfarbigen konzentriert. Hierbei ist es für mich eine Herausforderung, um neben Gesundheit, gutes Wesen und Schönheit auch besondere Farben zu züchten: Schwarz mit Loh, Braun und Braun mit Loh, Rotzobel und Braunzobel. Es sind meist "vielfarbige Würfe", ebenfalls mit den Farben: Rot, Schwarz, Blond.

Seit Sommer 2003 leben wir wieder in Deutschland, in der zauberhaften Umgebung der Friesischen Wehde, in der Nähe von Oldenburg. Lange Waldspaziergänge begeistern die Hunde und uns. Wir hatten schon den ersten gesunden Wurf von Jelle und Bärli hier im Haus.

Ich hoffe auch in den kommenden Jahren mit meiner kleinen Zucht mir und anderen eine Freude bereiten zu können.